Schlüssel nachmachen  |  Notdienst  |  Kontakt
Schlüsseldienst

Mr-KEY › Copyright

Copyright

Copyright vom Schlüsseldienst – Mr-KEY. Folgend finden Sie unsere Kontaktinformationen. Bei Fragen können Sie uns über das Kontaktformular erreichen. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

(DMCA) Digital Millennium Copyright Act

zwischen:
(nachfolgend „Anbieter” genannt)

Lutherstraße 5
13585 Berlin
Deutschland
(nachfolgend „Adresse des Anbieters” genannt)

post@mrkey.de
(nachfolgend „E-Mail des Anbieters” genannt)

dem Online-Angebot:
mr-key.de
(nachfolgend „Angebot” genannt)

und den Kunde (bzw. Nutzern).

Gemäß unseren Richtlinien reagieren wir auf alle Benachrichtigungen bezüglich angeblicher Verstöße gegen das Urheberrecht. Auf dieser Seite erfahren Sie, welche Informationen Sie uns in einer solchen Benachrichtigung übermitteln sollten. Dadurch soll die Übermittlung von Benachrichtigungen bezüglich mutmaßlicher Urheberrechtsverletzungen so einfach wie möglich gestaltet werden. Gleichzeitig soll die Anzahl der betrügerischen, schwer verständlichen oder schwer zu verifizierenden Benachrichtigungen reduziert werden. Die unten aufgeführte Form der Benachrichtigung entspricht der vom United States Digital Millennium Copyright Act vorgegebenen Form. Den entsprechenden Gesetzestext finden Sie auf der Website des U.S. Copyright Office unter http://www.copyright.gov. Wir reagieren jedoch ebenfalls auf Meldungen aus anderen Gerichtsbarkeiten, sofern sie dieser Form entsprechen.

Derartige Beschwerden können zur Entfernung oder Deaktivierung des Zugriffs auf Materialien führen, die der Grund für die mutmaßliche Urheberrechtsverletzung sind, beziehungsweise zur Beendigung der Mitgliedschaft. Dies erfolgt unabhängig davon, ob der Anbieter entsprechend den Gesetzen des jeweiligen Landes oder den Gesetzen Deutschlands für derartige Verstöße haftbar gemacht werden kann. Falls wir aufgrund einer solchen Benachrichtigung den Zugriff deaktiviert haben, werden wir uns nach Treu und Glauben bemühen, den Eigentümer oder Administrator der betroffenen Website bzw. des entsprechenden Contents zu kontaktieren. Auf diese Weise wird diesem ermöglicht, eine Gegendarstellung abzugeben. Darüber hinaus dokumentieren wir alle Hinweise auf mutmaßliche Urheberrechtsverletzungen, auf die wir reagieren.

Benachrichtigung über eine Urheberrechtsverletzung der Produkte des Anbieters
Um bei uns eine Benachrichtigung über eine Urheberrechtsverletzung einzureichen, müssen Sie ein schriftliches Dokument (per Post, nicht per E-Mail - außer nach vorheriger Vereinbarung) vorlegen, in dem die unten angegebenen Punkte enthalten sind. Sie sind verpflichtet, Schadensersatz (einschließlich der Erstattung der entstandenen Kosten und Anwaltshonorare) zu leisten, falls Sie fälschlicherweise angeben, dass ein Produkt oder eine Aktivität Ihr Urheberrecht verletzt. Tatsächlich gab es kürzlich einen Fall (weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.onlinepolicy.org/action/legpolicy/opg_v_diebold/), bei dem ein Unternehmen, das eine Benachrichtigung über eine Urheberrechtsverletzung eingereicht hatte und die Entfernung solcher urheberrechtlich geschützter Online-Materialien erwirken wollte, dazu verurteilt wurde, diese Kosten und Anwaltshonorare zu übernehmen. Diese beliefen sich auf insgesamt 100.000 US-Dollar. Wenden Sie sich daher zunächst an einen Anwalt, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das online verfügbare Material gegen Ihr Urheberrecht verstößt. Damit wir Ihre Anfrage schneller bearbeiten können, verwenden Sie bitte folgendes Format (einschließlich der Absatznummerierung):

1. Geben Sie das betreffende urheberrechtlich geschützte Werk im Detail an (Beispiel: "Es handelt sich um den urheberrechtlich geschützten Text, der unter http://www.beispiel.com/legal_page.html verfügbar ist") oder geben Sie andere Informationen an, die das betreffende urheberrechtlich geschützte Werk hinreichend beschreiben (Beispiel: "Es geht um das urheberrechtlich geschützte Werk "Touch Not This Cat" von Dudley Smith, veröffentlicht von Smith Publishing, ISBN-Nummer 0123456789").

2. Geben Sie das Material an, das Ihrer Meinung nach gegen das Urheberrecht des unter Abschnitt 1 angegebenen Werks verstößt. Für die Suche und andere Produkte müssen Sie alle Suchergebnisse angeben, die einen direkten Link zu einer Webseite mit Material aufweisen, das vermeintlich das Urheberrecht verletzt. Hierfür müssen Sie Folgendes angeben: (a) Die verwendete Suchanfrage und (b) die URL für jedes vermeintlich das Urheberrecht verletzende Suchergebnis. Bedenken Sie dass Sie alle Links angeben müssen, Unterverzeichnis-Links und Subdomain-Links müssen ebenfalls angegeben werden.
Beim Übermitteln einer großen Anzahl an URLs senden Sie diese in einem Antrag, auf Entfernung bitte auch eine elektronische Kopie der Benachrichtigung an die E-Mail des Anbieters .

3. Geben Sie Kontaktinformationen an, damit der Anbieter mit Ihnen Kontakt aufnehmen kann (vorzugsweise Ihre E-Mail-Adresse).

4. Geben Sie die erforderlichen Informationen zum Inhaber/Administrator der Webseite oder des Contents mit dem mutmaßlich gegen das Urheberrecht verstoßenden Material an, damit der Anbieter die entsprechende Person benachrichtigen kann (vorzugsweise E-Mail-Adresse des Anbieters).

5. Fügen Sie auch folgende Erklärung bei: "Ich habe einen guten Grund anzunehmen, dass die Verwendung des oben beschriebenen urheberrechtlich geschützten Materials auf den genannten Webseiten nicht durch den Inhaber des Urheberrechts, dessen Vertreter oder per Gesetz zugelassen ist." 

6. Fügen Sie des Weiteren folgende Erklärung bei: "Ich versichere, dass die in diesem Dokument enthaltenen Informationen korrekt sind und dass ich der Inhaber des Urheberrechts bin bzw. berechtigt bin, im Namen des Inhabers eines ausschließlichen Rechts zu handeln, gegen das mutmaßlich verstoßen wurde." 

7. Unterschreiben Sie das Dokument.

8. Senden Sie die schriftliche Mitteilung an folgende Adresse:

Adresse des Anbieters
Es ist wichtig dass jedes Dokument als Kopie an die E-Mail des Anbieters gesendet wird.
Wir weisen darauf hin, dass eine Kopie jedes eingegangenen rechtlichen Hinweises zur Veröffentlichung und Registrierung an ein Partnerunternehmen weitergeleitet wird. Ihr Brief wird deshalb ohne Angabe Ihrer persönlichen Daten veröffentlicht.

Gegendarstellung
Der Administrator einer betroffenen Website sowie der Anbieter eines betroffenen Contents können eine Gegendarstellung gemäß den Abschnitten 512(g)(2) und (3) des Digital Millennium Copyright Act vornehmen. Wenn wir eine Gegendarstellung erhalten, wird das betreffende Material eventuell erneut aufgenommen.

Um bei uns eine Gegendarstellung einzureichen, müssen Sie ein schriftliches Dokument (per Post, nicht per E-Mail, außer nach vorheriger Vereinbarung) vorlegen, in dem die unten angegebenen Punkte enthalten sind. Sie sind verpflichtet, Schadenersatz (einschließlich der Erstattung der entstandenen Kosten und Anwaltshonorare) zu leisten, falls Sie fälschlicherweise angeben, dass ein Produkt oder eine Aktivität nicht das Urheberrecht anderer verletzt. Wenden Sie sich daher zunächst an einen Anwalt, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das online verfügbare Material gegen das Urheberrecht Dritter verstößt. Ein Beispiel für eine Gegendarstellung finden Sie unter dem folgenden Link: www.chillingeffects.org/dmca/counter512.pdf. Verwenden Sie das folgende Format (einschließlich Absatzformatierung), um eine schnellere Bearbeitung Ihrer Gegendarstellung zu ermöglichen:

1. Geben Sie die entsprechenden URLs bzw. die entsprechenden Informationen zu dem Material an, auf die kein Zugriff mehr besteht.

2. Geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse an und geben Sie eine Erklärung ab, dass Sie als Gerichtsstand Poznan, Polen und die Klagezustellung von der Person (bzw. einem Vertreter der Person) akzeptieren, die eine Meldung unter Teilabschnitt (c)(1)(C) angegeben hat.

3. Fügen Sie auch folgende Erklärung bei: " Ich versichere, dass die oben genannten Suchergebnisse, Nachrichten oder anderen Arten von Content als Folge eines Fehlers oder einer Fehlinterpretation entfernt oder deaktiviert wurden oder dass das oben genannte, in der Beschwerde aufgeführte Material entfernt oder unter der angegebenen URL deaktiviert wurde, sodass es nicht mehr angezeigt wird."

4. Unterschreiben Sie das Dokument.

5. Senden Sie die schriftliche Mitteilung an folgende Adresse:

Adresse des Anbieters
Es ist wichtig dass jedes Dokument als Kopie an die E-Mail des Anbieters gesendet wird.

Kontoauflösung
Für viele Dienste und Produkte des Anbieters ist weder ein Konto noch eine Mitgliedschaft erforderlich. Bei allen anderen Services behält sich der Anbieter das Recht vor, bei wiederholten Verstößen gegen das Urheberrecht die Mitgliedschaft zu beenden. Falls Sie glauben, dass ein Kontoinhaber oder Mitglied wiederholt gegen ein Urheberrecht verstoßen hat, befolgen Sie die oben aufgeführte Anleitung zum Einreichen einer Benachrichtigung. So können Sie die Informationen bereitstellen, mit denen der Anbieter überprüfen kann, ob der Kontoinhaber bzw. das Mitglied tatsächlich wiederholt für einen Verstoß verantwortlich ist.


Tel. 030 96534799